Die diesjährige Ausgabe der internationalen wissenschaftlichen Konferenz CISBAT fand vom 13. bis 15. September 2023 im Swiss Tech Convention Center in Lausanne statt.

Auch in diesem Jahr bot die internationale Konferenz CISBAT rund 400 Teilnehmenden aus Forschung und Industrie eine Plattform für den fachlichen Austausch, wissenschaftliche Vorträge und Networking. Unter dem Motto ‚The Built Environment in Transition‘ wurden vom 13. bis 15. September 2023 fast 300 Paper in Vorträgen und Posterpräsentationen vorgestellt. Neben dem technologischen und digitalen Fortschritt im Hinblick auf die Energiewende standen auch das Wohlbefinden der Menschen sowie eine langfristig gedachte, nachhaltige Planung im Fokus.

In der Kategorie ‚Thermal Environment‘ präsentierte Fabian Görgen den Beitrag mit dem Titel ‚Assessing Outdoor Comfort near Graduation Towers: An Experimental Calibration Study in a Public Open Space‘ in Form eines Vortrags.

Die Fallstudie, durchgeführt in Bad Dürrenberg (Sachsen-Anhalt), beschäftigt sich mit der Quantifizierung des Kühleffekts, der von Gradierwerken ausgeht, sowie den daraus resultierenden Auswirkungen auf die thermische Behaglichkeit der Menschen. Gradierwerke wurden ursprünglich zur Salzgewinnung errichtet und verdunsten eine salzhaltige Lösung (Sole), indem diese über Bündel von Schwarzdornreisig rieselt. Durch diesen Prozess entsteht ein besonderes Mikroklima, das an die klimatischen Bedingungen in Meeresnähe erinnert. Die salzhaltige Luft, die eine heilende Wirkung hat, wird besonders von Kurgästen geschätzt. Die Verdunstung der Sole führt zudem zu einem erheblichen Kühleffekt in der näheren Umgebung der Gradierwerke.

Um dies zu quantifizieren, wurde ein numerisches Mikroklimamodell erstellt und anhand von Messungen vor Ort kalibriert. Die anschließende Anwendung zeigte eine Temperaturminderung von bis zu 15°C in der Nähe der Gradierwerke sowie eine um bis zu 4°C reduzierte Außentemperatur in der angrenzenden Nachbarschaft. Darüber hinaus wurde das Verhältnis zwischen der verdunsteten Wassermenge und der thermischen Behaglichkeit simuliert, um das Potenzial von Wassereinsparungen zu untersuchen. Die Studie ermöglicht Gemeinden mit Gradierwerken damit eine fundierte Entscheidungsfindung, um nicht nur die thermische Behaglichkeit zu verbessern, sondern auch Wassereinsparungen erzielen zu können.

Das Paper ‚Assessing Outdoor Comfort near Graduation Towers: An Experimental Calibration Study in a Public Open Space‘ wird im November 2023 im JOURNAL OF PHYSICS: Conference Series veröffentlicht. 

Wir möchten dem Swiss Federal Institute of Technology Lausanne (EPFL) und dem Smart Living Lab herzlich für eine herausragende Konferenz danken und freuen uns bereits auf die nächste Ausgabe von CISBAT im September 2025.